Jetzt Verbrauch und Kosten senken, Klima schützen und Umwelt schonen ...

Die Energiekosten steigen erheblich an und die Umwelt-Verschmutzung nimmt auch zu. Wenn Sie ein Auto besitzen, ärgern Sie sich sicherlich über die Höhe der Spritkosten. Was ist mit der Wohnung? Hohe Heizungskosten, drastischer Stromverbrauch. Eventuell
hohe Feuchtigkeit und dadurch teilen Sie gezwungenerweise Ihre Wohnung mit
einem ungewollten Untermieter: "Schimmel".
Haben Sie sich gefragt wieso? Haben Sie das Gefühl, dass die Wohnung mehr Behaglichkeit anbieten könnte? Haben Sie sich gefragt, ob man den Marktwert der Wohnung durch bestimmte Maßnahmen anheben kann?

Energetisch sanieren heißt das Gebäude so aufzuwerten, dass es mit einem geringen Energieverbrauch auskommt. Das führt zu Einsparungen bei den Betriebskosten, erhöht die Behaglichkeit, reduziert den CO2 Ausstoß und erhöht den Marktwert Ihrer Immobilie.

Aufgabenstellungen sind ...

  • Haben Sie das Gefühl, dass die Wohnung mehr Behaglichkeit bieten könnte?
  • Empfinden Sie die Räume als kalt, obwohl Sie heizen?
  • Strahlen die Außenwände und Fußböden Kälte aus?
  • Zieht es in Ihrem Gebäude durch die Fenster und Türen?
  • Verbrauchen Sie mehr als ca. 60 KWh/m².a (6 Liter Heizöl bzw. 6 m³ Erdgas)
    pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr?
  • Wird es in den Dachräumen im Sommer zu heiß?
  • Haben Sie Schimmelprobleme?
  • Haben Sie eine abblätternde Fassade?

Bejahen Sie eine dieser Fragen, dann kann bereits die ersten energiesparenden Maßnahmen sinnvoll sein kann. Welche Sanierungsmaßnahmen machen Sinn? Wie aufwendig dies wird,erfahren Sie von Ihrem Gebäudeenergieberater im Rahmen eine Vor-Ort-Energieberatung.

Eine Vor-Ort-Initialberatung (bis 2 Std.) erhalten Sie schon ab 249,00 € zzgl. MwSt. Sollte sich jedoch herausstellen, dass eine umfassende Vor-Ort-Energieberatung nach den Richtlinien des BAFA sinnvoller wäre, werden die entstanden Kosten für die Kurzberatung selbstverständlich angerechnet.