Rechtliche Grundlagen des Energieausweises | Energieausweise ohne dena-Gütesiegel | Energieausweise mit dena-Gütesiegel

Wer benötigt wann welchen Energieausweis?

Nur wenige wissen, was ihr eigenes Heim tatsächlich an Energie verbraucht. Dass ein unsaniertes Haus
als Energie-Verschwender zu sehen ist, ist vielen Hausbesitzern immer noch unklar.

Der Energieausweis für Wohngebäude beschreibt Mietern, Käufern und Eigentümern die
energetische Effizienz des Hauses. Somit schafft er auf dem Markt transparente Infos
über den energetischen Zustand des Gebäudes und gibt konkrete Modernisierungstipps
zur Energie-einsparung.

Ein weiteres Ziel ist, dass der Verbraucher bei Anmietung und Kauf in der Lage sein soll, ohne Hintergrundwissen sofort die Energieeffizienz des Hauses und die damit verbundenen, zukünftigen Energiekosten, die in etwa auf den Nutzer zukommen zu erkennen.


Rechtliche Grundlagen des Energieausweises
Energieausweise ohne dena-Gütesiegel
Energieausweise mit dena-Gütesiegel
Energieausweis