Vor-Ort-Energieberatung nach BAFA-Anforderung

Wenn Sie wissen möchten, was über die Gebäudehülle Ihres Hauses an Energie verloren geht, dann müssen Sie eine Energiebilanzierung durchführen lassen. Das heißt, der Ist-Zustand des Gebäudes wird energetisch analysiert und bewertet.

Dazu werden alle Bauelemente des Gebäudes, die zum Beispiel in der Heizperiode zu Wärme-Verschwendung und hohen Energiekosten führen, energetisch analysiert, um auf dieser Grundlage Empfehlungen für energetische Sanierungsmaßnahmen zu entwickeln. Es werden alle Energieströme, die dem Gebäude zu- bzw. abgeführt werden, quantifiziert und anschließend bilanziert.

Berücksichtigt werden dabei die Wärmeverluste und Wärmegewinne der Gebäudehülle sowie die Verluste der Anlagen zur Raumheizung, Trinkwarmwasserbereitung und Lüftungstechnik. Verbraucht Ihr Haus zu viel Energie, dann stellt sich die Frage mit welchen Maßnahmen sich wie viel Energie einsparen lässt. Bei der Beratung werden die individuellen Wünsche berücksichtigt und offene Fragen geklärt. Schwerpunktmäßig beinhaltet die Beratung wichtige bauphysikalische Aspekte aller Bereiche bei Neubau oder Sanierung:

Folgenden Unterlagen sollten Sie zur Verfügung stellen

Allgemein werden folgende Informationen benötigt, um im Rahmen eines Sanierungskonzept den Energie-Ist-Zustand so realistisch wie möglich berechnen zu können:

  • Angaben zu Adresse, Baujahr, Wohnfläche ...
  • soweit vorhanden Bauunterlagen (Grundrisse, Seitenansichten, Schnitte, Lageplan mit Orientierung usw.)
  • bzw. Baubeschreibungen - sofern vorhanden (Aufbau von Bauteilen Kellerdecke, Außenwand und Dach, Fenster ...)
  • Angaben zu technischen Anlagen (Heizung, Warmwasser ...)
  • Eventuell Wärmeschutz-Berechnung bei Bestand
  • Verbrauchswerte (Heizung, Wasser, Strom) - BAFA-Anforderung, 3 Jahre
  • Evtl. Schornsteinfeger-Messprotokolle
  • Im Falle inzwischen durchgeführter Wärmeschutzmaßnahmen, Bauerweiterungen und anderer Modernisierungsmaßnahmen. Beschreibung, evtl. Rechnungen usw..
Bei fehlenden Informationen bzw. Unterlagen (Bsp. keine Baubeschreibung), können Sie diese beim zuständigen Bauamt einsehen bzw. als Kopie erhalten. Ansonst, ist es erforderlich, die Daten vor Ort aufzunehmen. Dazu muss ein Zugang zur Wohnung ermöglicht werden, ebenfalls ein Zutritt, wenn vorhanden, zu Keller und gegebenenfalls zum (umgebauten) Dach.

Was bekommen Sie nach der Beratung?

Bei einem Energieausweis-Auftrag erhalten Sie einen ausgedruckten Ausweis, der den Jahres-Primärenergie-Bedarf , den Endenergiebedarf und zusätzlich beigefügte Modernisierungsempfehlungen in Kurz-Form beinhaltet. label
Bei einer kompletten und aufwendigen Beratung erhalten Sie selbstverständlich einen kompletten Beratungsbericht gemäß BAFA-Anforderungen. Er beinhaltet folgende Punkte:
  • Zusammenfassende Darstellung - Soll-Zustand
  • Aufnahme des Ist-Zustandes
  • Defizite und Energiesparpotenziale
  • Vorschläge für Energiesparmaßnahmen.
  • Welches Maßnahmepaket ich bei der Berechnung berücksichtige und was es beinhaltet, werde ich mit Ihnen besprechen.

    Ich berate Sie auch:
    • bei Einzelmaßnahmen (Realisierung in Schritten)
    • bei Kombinationsmaßnahmen (Realisierung in einem Zug).
    Beide Methoden führen zu einem bestimmten KfW-Effizienzhaus-Niveau. Für jede Maßnahme (im Schritten oder in einem Zug) erhalten Sie von mir: - Einleitung - das Ergebnis der energetischen Bilanzierung (Soll) - die geschätzten Vollkosten und energetischen Kosten - eine Einschätzung der Wirtschaftlichkeit

    • die Möglichkeiten zum Einsatz erneuerbarer Energien
    • Hinweise zu Förderungsmöglichkeiten (Kredite, Zuschüsse)
    • im Anhang Details der Berechnungen der U-Werte, des JahresHeizwärmebedarfs- und der Wirtschaftlichkeit
    • Wie geht es nach Erhalt des Beratungsberichts weiter?

      "Zweiter Vor-Ort-Termin"

      Nachdem Sie den Bericht erhalten haben,nehmen Sie sich die notwendige Zeit, um diesen zu lesen und Ihre Fragen dazu zu notieren. Vereinbaren Sie dann mit mir einen Termin. So kann ich Ihnen den Inhalt des Berichts ohne weitere Kosten vor Ort erörtern und Ihre Fragen beantworten bzw. stelle Ihnen eine konkrete Handlungsempfehlung vor.

      Zurück

      bzw. Weiter lesen BMWi