Zuschuss für die Vor-Ort-Energieberatung - BAFA

Sie sind Ein- oder Zweifamilienhausbesitzer bzw. es handelt sich um ein Mehrfamilienhaus. Dann empfehle ich Ihnen, die Unterstützung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA wahrzunehmen.

Image 02

Bei jedem Gebäude lässt sich Energie sparen, wenn dieses besser wärmegedämmt und mit einem modernen Heizsystem ausgestattet wäre. Lassen Sie sich den IstZustand Ihres Hauses energetisch analysieren und Sie erhalten in einem umfassenden Beratungsberich Vorschläge für verschiedene sinnvolle Optimierungsmaßnahmen, ihre Wirtschaftlichkeit und eine Aussage über den Einsatz erneuerbarer Energien. Nach Ende der Berichterfassung erhalten Sie selbstverständlich von mir eine Erläuterung der Ergebnisse.


BAFA-Förderbedingung: Wer ist anspruchsberechtigt bzw. welche Gebäude kommen infrage?

  • die zu begutachtenden Gebäude sich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland befinden müssen,
  • die Baugenehmigung für Ihr Wohngebäude bis zum 01.02.2002 erteilt oder die Bauanzeige erstattet wurde,
  • Gebäudehülle nicht auf Grund späterer Baugenehmigungen durch Anbau oder Aufstockung zu mehr als 50 % verändert wurde,
  • das Gebäude ursprünglich als Wohngebäude geplant und errichtet worden ist,
  • das Wohngebäude überwiegend zu Wohnzwecken genutzt wird oder
  • mindestens 50 % der Gebäudefläche derzeit zu Wohnzwecken genutzt werden,
  • die Beratung muss sich auf das gesamte Gebäude beziehen.

Höhe der Förderung für die Vor-Ort-Energieberatung

  • Zuschuss in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Beratungskosten; maximal 800 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern und maximal 1.100 Euro bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohneinheiten.
  • Zuschuss in Höhe von 100 Prozent der förderfähigen Beratungskosten für zusätzliche Erläuterung des Energieberatungsberichts in Wohnungseigentümerversammlung oder Beiratssitzung; maximal 500 Euro.

Neu Neu Neu:

Individueller Sanierungsfahrplan
Das BAFA fördert ab dem 1. Juli 2017 den neuen individuellen Sanierungsfahrplan für Wohngebäude. Der Sanierungsfahrplan enthält die Ergebnisse einer Energieberatung vor Ort. In leicht verständlicher und anschaulicher Weise werden darin die einzelnen für die energetische Modernisierung vorgeschlagenen Maßnahmen dargestellt und erläutert.


Fördermittel für Ihre energetische Modernisierung

Image 03

Je nach dem was Sie konkret an Modernisierungsmaßnahmen planen, stehen Ihnen verschiedene staatliche Fördermittel zu. Entscheidend dabei ist die Differenz zwischen dem Energiebedarf vor und nach der Modernisierung. Je mehr Energie Sie in Zukunft einsparen, desto umfangreicher sind die Fördermittel. Neben den kommunalen und regionalen Förderprogrammen sind zwei staatliche Fördermittelgeber entscheidend: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erteilt Zuschüsse über das Marktanreizprogramm für:



  • Solarthermische Anlagen,
  • Mehr
  • Wärmepumpen,
  • Mehr
  • Biomasseanlagene,
  • Mehr
  • Heizungsoptimierung,
  • Mehr
  • Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE).
Zurück